Too Good To Go: Eisberg macht mit beim Kampf gegen Food Waste

Über 2.3 Millionen Tonnen Nahrungsmittel landen in der Schweiz jährlich im Abfall. Dies hat laut Bundesamt für Umwelt enorme Auswirkungen auf die Umwelt, denn die bei der Herstellung dieses Essens angefallenen CO2-Emissionen wurden umsonst verursacht.  

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung können wir zwar sehr gut kalkulieren, wie viel wir pro Tag produzieren. Ganz vermeiden können wir Überreste jedoch nicht. Diese spenden wir seit Jahren an "Tischlein deck dich". Ist auch hier noch etwas übrig, bieten wir seit Mitte Dezember die verbleibenden Produkte über die App „Too Good To Go“ zum stark reduzierten Preis für Selbstabholer an. Bereits innerhalb der ersten vier Wochen konnten 89 Portionen abgegeben und so zahlreiche Konsumten glücklich gemacht werden. 

Wie „Too Good To Go” funktioniert? App aufs Smartphone laden, über den Umkreis-Finder die Angebote in der Gegend anzeigen lassen, das Gewünschte auswählen, bezahlen, abholen, verzehren, sich freuen.

Too Good To Go bezeichnet sich selbst als eine Bewegung zur Rettung von Lebensmitteln. Ziel ist es, eine Community aufzubauen, in der jeder die Möglichkeit hat, sich gegen Food Waste einzusetzen. www.toogoodtogo.ch